Rückruf-Service

Rufen Sie uns an. Informieren Sie sich unter:

0395 4256100

Grundstück gesucht

Sie haben ein ungenutztes Grundstück? Jetzt für unsere Anlagen zur Verfügung stellen. Erfahren Sie mehr über die Konditionen.

Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG

Mit dem Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG wird dem Steuerpflichtigen eine vorgezogene Gewinnminderung ermöglicht. Mit der Einführung sollte das Ziel verfolgt werden, kleinere und mittlere Unternehmen durch eine Steuerstundung finanziell zu fördern.

Steuerpflichtige, welche die Voraussetzungen erfüllen, können für eine künftige Anschaffung oder Herstellung eines Wirtschaftsgutes des Anlagevermögens, welches abnutzbar und beweglich sein muss, bis zu 40% der voraussichtlichen Anschaffungs- oder Herstellungskosten gewinnmindernd berücksichtigt.

Durch die vorzeitige Gewinnminderung kann der Steuerpflichtige seine Steuerlasten reduzieren und hat somit einen größeren finanziellen Spielraum. Dabei gilt es zu beachten, dass der Investitionsabzugsbetrag keine bleibende Steuerersparnis darstellt, sondern lediglich eine Steuerstundung. Der Vorteil für den Steuerpflichtigen besteht in Zins- und Liquiditätseffekten.*

* Hinweis: Dies stellt keine steuerliche Beratung dar und ersetzt keinesfalls die individuelle Beratung durch einen Steuerberater.